Warum uns der Frühling so gut tut?

Warum uns der Frühling so gut tut?

ocean pharma     20. März 2019    

Endlich Frühling und ab heute ist es auch offiziell soweit: Frühlingsanfang. Die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut, was für ein tolles Gefühl, Viele sprechen hierbei gern von Frühlingsgefühlen, die aufkommen. Aber gibt es diese wirklich oder ist es am Ende Einbildung?

Von Psychologen wird diese Behauptung tatsächlich bestätigt, die Ursache liegt in der vermehrten Lichteinstrahlung und einer veränderten Hormonproduktion. Vielleicht nichts Neues, aber es ist doch immer wieder faszinierend, wie unsere Körperfunktionen reguliert werden. Mit dem Start in den Frühling wird die Dauer des Tageslichts wieder länger, wird es im Winter schon mal gegen Spätnachmittag dunkel, so verschiebt sich die Abenddämmerung nun immer weiter nach hinten und genau dies bewirkt u.a. die positiveren Gefühle. Hinzukommt die Wärme der ersten Sonnenstrahlen, wir fühlen uns einfach wohler. Unser Hormonhaushalt wird angekurbelt, während der kürzeren Tagesphasen produziert unser Körper nicht nur in der Nacht sondern auch zu dunklen Tageszeiten das Hormon Melatonin, dieses fördert den Schlaf und macht uns entsprechend schläfrig. So erleben wir den Übergang oftmals auch mit Frühjahrsmüdigkeit, doch mit den vermehrten Sonnenstrahlen wird eine Reduzierung aktiviert und gleichzeitig die Produktion von Endorphinen und Serotonin (Glückshormone) stimuliert. Ähnliche Reaktionen kennen wir von sportlichen Aktivitäten. So besagen es zumindest zahlreiche Thesen, dass sportliche Aktivitäten die Ausschüttung von einigen Hormonen fördern und dadurch Glücksgefühle hervorrufen.

Studien belegen zudem, dass es einen deutlichen Zusammenhang zwischen gedrückter Stimmung und Vitaminmangel gibt. So ist Sonnenlicht die wichtigste Vitamin D-Quelle. Die Produktion findet über die direkte Sonneneinstrahlung auf der Haut statt. Damit fördern Aktivitäten in der Sonne, gerade nach einer langen Winterphase, im Frühjahr die Vitaminproduktion. Aber natürlich gilt es hier die Haut nicht zu lang oder ungeschützt den UV-Strahlen auszusetzen.

Was bedeutet der Frühling eigentlich für unsere Haut?

Auch unsere Haut freut sich sozusagen über die wärmer werdende Jahreszeit, das kalte und regnerische Wetter hat seine Folgen: empfindliche und trockenere Haut. Oftmals mangelt es der Haut im Winter an Feuchtigkeit, der Grund liegt im ständigen Wechsel zwischen Kalt und Warm oder der trockenen Heizungs- bzw. Raumluft. Mit dem Frühlingsbeginn wird unsere Kleidung wieder lockerer, Licht- und Luftmangel haben ein Ende, die Talgproduktion wird wieder angekurbelt und der hauteigene Schutzmantel gestärkt. Nun gilt es die Haut bei der natürlichen Regeneration optimal zu unterstützen, mit regenerierenden und schützenden Wirkstoffen - ohne Schad- oder Reizstoffe sowie einer ausreichenden Feuchtigkeitszufuhr. Wichtig ist es auch immer ausreichend zu trinken, die Feuchtigkeitszufuhr von innen ist mitentscheidend über das Hautbild.

In diesem Sinne einen guten und glücklichen Start in den Frühling!

(Bildquelle: shutterstock)
Pflegende und innovative Wirkkosmetik mit dem Mikroalgenwirkstoff Spiralin - es funktioniert, natürlich!

   Dieselstraße 6, D-21465 Reinbek
   040 - 7202111
  info@ocean-pharma.de

Copyright © 2018 ocean pharma  •  Impressum  •  Datenschutz • All Rights Reserved